iDouble – Chill your Life

Ein Werbefilm über das neuste Produkt der Videogruppe aus dem Kurs Medien + Kommunikation.

Sie wollen nicht mehr früh aufstehen, haben Stress wegen zu vielen Hausaufgaben und kommen in der Schule nicht immer mit. Dann haben wir genau das richtige. Der IDouble, siehe selbst und lass dich begeistern !

Videogruppe Sven

Darsteller
Greg/iDouble: Navid Reko
Steve Wayne: Paul Sierig
Mutter: Josephine Engewald
Vater: Christopher Müller

Mitwirkende
Regie: Josephine Engewald, Paul Sierig, Selina Hajdari
Regie Assistent: Philipp Hilsberg, Shirin Zeineddine
Kamera: Christos Amarantidis
Schnitt: Christopher Müller
Kostüm/Ausstattung: Shirin Zeineddine, Selina Hajdari

Die Fotogruppe

In der Fotogruppe haben wir Gruppenfotos inszeniert, eine Fotocollage und eine Diashow des gesamten Projekts erstellt.

Von: Christian, Ivan, Maria, Maurice, Mert, Nelly, Onur, Rabiya.

Photography Playground – 3Destruct

Eine Raum- Klanginstallation im Stroboskoplicht

Visuelle Intervention, Raum und Rekonstruktion von den Künstlern Yannick Jaquet, Jeremia Peeters & Thomas Vaquié (ANTIVJ)

Photography Playground – RAUMINSTALLATION

Eine raumgreifende Installation aus geometrischen, teilweise beweglichen Formen, verschiedenen Materialien und Farben, die im Zusammenspiel immer wieder neue Sichtweisen und Perspektiven entstehen lassen.

Luftaufnahme vom Charlottenburger Schloss

Wir hatten eine verrückte Idee:
50 mit Helium gefüllte Luftballons eingenäht in ein Vogelnetz, daran befestigt 2 Drachenschnüre und eine 80 Gramm schwere Helmkamera.

Die große Frage war:
Wird das ganze Paket auch fliegen und würde die Helmkamera auch schöne Luftbildaufnahmen vom Charlottenburger Schloss machen? Bekommen wir überhaupt eine Drehgenehmigung?

Es war nicht einfach, aber beim 2. Mal haben wir es geschafft.

Und hier der von Christopher geschnittene Film:

Luftaufnahmen vom Charlottenburger Schloss from fosbe on Vimeo.

Svenja, Bruno, Christopher, Maurice und Philipp.

Codes & Clowns

Das Museum für Kommunikation Berlin zeigt bis zum 5. September 2010 die Ausstellung “Codes & Clowns. Claude Shannon — Jongleur der Wissenschaft”. Der amerikanische Wissenschaftler Claude Shannon war eines der größten Genies des 20. Jahrhunderts. Er gilt als Begründer des Informationszeitalters, der die Fundamente für die gesamte digitale Technologie legte. In Shannons Objekten verbanden sich scharfer Verstand und spielerische Fantasie mit handwerklichen Fähigkeiten. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl seiner wichtigsten Erfindungen, die in die Biografie Shannons und die Geschichte der Informationstechnik eingeordnet und deren wissenschaftliche Zusammenhänge und Wirkungen beleuchtet werden.
Paula Röcker, Nikolai Kiriliouk und Gregory Kuc berichten euch über die Highlights der Ausstellung.

Das Video zur Ausstellung wurde von Schülerinnen und Schülern der Friedensburg-Oberschule im Rahmen des Unterrichtfaches Medien & Kommunikation erstellt.

Nur ein Gerücht???

Nein es ist wahr! Das neue Video zur Ausstellung “Gerüchte” ist online.

Film Crew: Paula Röcker, Gregory Kuc

Das Museum für Kommunikation Berlin zeigt bis zum 3. Juli 2011 die Ausstellung “Gerüchte”.

Die Ausstellung macht die verschiedenen Facetten des sehr flüchtigen, aber faszinierenden Phänomens „Gerücht” erlebbar. Empfangen werden die Besucherinnen und Besucher von der verführerischen Gerüchtegöttin „Fama”. Im „Flüsterwald” erfährt das Publikum Erhellendes und Überraschendes aus der Welt des Klatschs und Tratschs, dem Reich der Mythen und Legenden. Dort begegnet es auch den neugierigen „Agenten im Dienst des Gerüchts”, die das Gerüchtesystem speisen. Schließlich absolvieren die Gäste einen Blitzlehrgang zum „Rumor Fighter” — und sind künftig für den Umgang mit Gerüchten bestens gewappnet.

New Kids on the Blog im Museum für Kommunikation

Im Museum stellten die „New Kids“ der Friedensburg Oberschule ihre kreativen Outputs zum Thema „Weblog in der Schule“ vor und waren bei ihrer Präsentation vor fremdem Publikum entsprechend nervös.
Ein Artikel über die Präsentation ist nachzulesen unter: tagwerke.twoday.net

@bsolut privat!?

Unsere nächste Veranstaltung:

Schülerpräsentation
im
Museum für Kommunikation

Leipziger Straße 16
10117 Berlin-Mitte
Mittwoch, den 29. April 2009
15.00 – 18.00 Uhr
Eintritt: frei
Wir freuen uns auf Euch!

@bsolut privat!? Vom Tagebuch zum Weblog

New Kids on the Blog – unter diesem Motto erstellten Schülerinnen und Schüler der Friedensburg Oberschule völlig unterschiedliche Weblogs zu selbstgewählten Themen. Die Patenschule des Museums für Kommunikation präsentiert allen Interessierten – insbesondere Erwachsenen – ihre kreativen Ergebnisse wie zum Beispiel einen Handyratgeber. Dass Blogs auch die Einsatzmöglichkeiten im Unterricht erweitern, demonstrieren die Fächer Physik, Deutsch und Medien & Kommunikation.


Im Anschluss an die Präsentationen möchten wir mit Ihnen zusammen im Rahmen einer Podiumsdiskussion folgende Fragen erörtern.

chatten, gruscheln, zocken, mobben?
- der digitale alltag der generation 2.0 -

Junge Menschen offenbaren in sozialen Netzwerken wie Facebook oder SchuelerVZ Details aus ihrem privaten Leben. Zwei Drittel der 14 bis 29 Jährigen veröffentlichen Bilder und Texte über sich im Internet. Was geschieht aber mit privaten Daten? Brauchen wir mehr Medienkompetenz und Kontrollen im Internet?

Als Spezialisten zum Thema haben sich zu Verfügung gestellt:
Anika Lindtner: u.a. Blogautorin – knallrosatagebuch.de
Paul Schuknecht – Schulleiter der Friedensburg-Oberschule
Sascha Neurohr: Diplom Sozialpädagoge – SchülerVZ
Malte Spitz:  Bundesvorstand BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
Michael S. Rauscher – Referent für politische Bildung – wannseeFORUM
Mara-Lisa Radke: Schülerin – 9. Klasse
Julian Siebdrath: Schüler – 9. Klasse
Antonia Löscher: Moderatorin – 10. Klasse
Dave Stiller: Moderator – 10. Klasse

Hinter den Kulissen

Casting-Training vor laufender Kamera

In diesem Workshop konnten die Teilnehmer der Wahlpflichtkurse `Medien und Kommunikation 7/8/9´der FOS sich als Darsteller vor der Kamera ausprobieren: Welche Arbeit steckt hinter einer Daily Soap? Wie wirke ich authentisch vor der Kamera und was gehört zur gelungenen Darbietung? Wie stelle ich mich persönlich vor? Lässt sich diese Erfahrung im Alltag produktiv umsetzen?

Präsentationstraining

Der lebendige und selbstbewusste Auftritt
Mit Hilfe einfacher schauspielerischer Übungen wurde an souveränem und überzeugendem Auftreten gearbeitet – wichtig für Vorstellungsgespräche, freie Rede, Small-Talk oder Vorträge. Körpersprache, Humor, Charme, Überzeugungskraft, Begeisterung und publikumsbezogenes Sprechen spielten eine wesentliche Rolle.

Geleitet wurde der Workshop von Greta Amend (Schauspielerin/Casting Director)